Wie kann in einer ländlichen Region eine beschleunigte Energiewende mit einer überwiegend auf erneuerbaren Energien basierenden Versorgung gelingen? Diese Frage versucht das Projekt Energiewende Unterallgäu Nordwest zu beantworten. Unterschiedlichste Projekte, um Energie einzusparen, die Energieeffizienz zu erhöhen und erneuerbare Energien auszubauen, sind unter Leitung des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) vom Landkreis Unterallgäu, dem Stromversorger Lechwerke AG (LEW) und vielen anderen Akteuren angestoßen worden.

Gefördert wurde der deutschlandweit einmalige Feldversuch über das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dessen Projektträger, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), aus dem Energie- und Klimafonds der Bundesregierung.

Mehr zum Projekt Energiewende Unterallgäu Nordwest und den Ergebnissen

Die Modellregion

Film zum Projekt

Zukunftskonferenz regionale Energiewende